Wie Transfer gelingt

«Wie Transfer gelingt»
Warum wir nicht tun, was wir wissen
Kennen Sie die Situation, dass sich ein gut gemeinter Vorsatz einfach nicht umsetzen lässt? Haben Sie sich schon im Nachhinein gefragt, warum Sie in einer Drucksituation wider Ihres besseren Wissens gehandelt haben? Wundern Sie sich, dass Lernende, Studierende oder Kursteilnehmende trotz gutem Unterricht das Gelernte in neuen Situationen nicht umsetzen können?
Der Autor klärt Begrifflichkeiten, fasst die empirischen Ergebnisse zusammen, gibt theoretische Erklärungen für einen gelungenen Transfer und beschreibt praxiserprobte Möglichkeiten einer transferorientierten Didaktik und Methodik. Das Buch schliesst mit einer umsetzungsorientierten Methodensammlung ab. – Ganz im Sinne einer «guten Theorie» nach Lewin – «es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie» – präsentiert das Buch Erklärungen zum gelingenden Transfer, macht Voraussagen und bietet Anweisungen zum Handeln an.
Andreas Schubiger baut auf einer mehr als dreissigjährigen Erfahrung als Ausbildner sowie Ausbildner von Ausbildenden der verschiedensten Stufen auf. Das Buch richtet sich an Ausbildnerinnen und Ausbildner sowie Bildungsverantwortliche aller Bildungsstufen und aller Lernorte. – und wer will nicht seine eigenen Vorsätze in Handeln umsetzen? – wie Gandhi schon sagte – «Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst»

Zielgruppen:
Ausbildnerinnen und Ausbildner der Sek I und II sowie Tertiärstufe; berufliche Grundbildung; höhere Berufsbildung; Hochschulbildung, berufliche Weiterbildung
Betriebliche Ausbildnerinnen und Ausbildner
Ausbildung der Ausbildenden

Stichworte:
Transfer; Didaktik; Methodik; Psychologie des Handelns; Ausbildung der Ausbildenden; Kompetenzorientierung

Zurück